Erfahrung mit Levitra Alles über Erfahrungsberichten mit Levitra

Erfahrung mit Levitra – Fakten & Berichte

Sie sind auf der Suche nach Erfahrungen mit Levitra?

Wir fassen für Sie einige der wichtigsten Levitra Erfahrungsberichten von Patienten zusammen. So ist es möglich, sich ein gutes neutrales Bild von diesem Potenzmittel zu machen.

Natürlich können Sie auch Ihre eigene Erfahrung mit Levitra bei uns als Kommentar hinterlassen. Nutzen Sie hierfür einfach die Kommentarfunktion, ganz am Ende des Artikels.

Merkmale:

  • Wirkstoff: Vardenafil
  • Wirkt ab ca. 15-20 Minuten
  • Wirkt bis zu 5 Stunden lang
  • Geringe Nebenwirkungen
  • In 5 , 10 & 20 mg erhältlich

Erfahrungen mit Levitra  in Statistiken:

Thema Zufriedenheit
Wirkung 90%
Verträglichkeit 80%
Anwendung 95%
Empfehlung 80%
Hinweis: Mittlerweile gibt es keine offiziell zugelassenen Levitra mehr, da das Patent von Bayer abgelaufen ist.

Sie können nun also nur noch günstige Vardenafil Generika wie z.B. Vardegin (gleicher Wirkstoff wie im Levitra) erwerben.

  • Für den Erwerb ist weiterhin ein Rezept notwendig.

Dieses kann Ihnen allerdings auch per Online Sprechstunde ausgestellt werden.

Vardenafil Preise ansehen

Im Preis enthalten:

  • Online Rezept Ausstellung
  • Deutsches Original Medikament
  • Versicherter Expressversand

Wirkung von Vardenafil

vardenafil-levitra-wirkung

Bei Vardenafil handelt es sich um ein Wirkstoff, welcher zu der Gruppe der sogenannten PDE-5-Hemmer zählt.

Dies bedeutet, dass die Hemmung eines Enzyms der Schlüssel zu einer verbesserten Erektion ist. Der Wirkstoff Vardenafil, wirkt also ähnlich wie beim Marktführer Viagra.

  • Vardenafil hemmt das Enzym PDE-5, wodurch die Konzentration an cGMP im Blut steigt.
  • Bei sexueller Erregung wird so der Blutfluss in den Genitalbereich verstärkt.
  • Wodurch wieder eine harte und lang anhaltende Erektion möglich ist.

Männer, welche sich bereits für die Einnahme von Levitra Vardenafil entschieden haben, wissen dabei um die Vorteile, die mit Levitra in Verbindung stehen. Die meisten Männer beschreiben den schnellen Eintritt der Wirkung als sehr vorteilhaft.

Das Medikament selbst sollte dabei etwa 20 bis 30 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr vorgenommen werden.

  • Damit ist sehr spontaner Sex möglich.
Somit wirkt Vardenafil schneller als Viagra (Sildenafil) oder Cialis (Tadalafil)

Weiterhin hält die Wirkung nach der Meinung der Kunden lang genug an. So bleiben etwa 5 Stunden, um die Wirkung von Vardenafil für sich zu nutzen.

Einnahme von Vardenafil

vardenafil-levira-einnahme

Die Anwendung von Levitra (Vardenafil) selbst ist ebenfalls einfach gehalten.

Die kleinen Tabletten enthalten stets eine feste Dosierung an Wirkstoffen und werden sehr einfach oral eingenommen. Hilfreich, so zeigt die Erfahrung mit Levitra, ist die Verwendung eines Glas Wassers. Dieses hilft neben dem einfachen herunterschlucken, unter anderem dem Körper dabei, die Wirkstoffe nun noch besser aufzunehmen.

Das perfekte Timing:

Die Einnahme sollte so vorgenommen werden, dass die Dosierung der Wirkstoffe in diesem Moment am höchsten ist. Dies Zeitpunkt tritt etwa spätestens einer Stunde nach der Einnahme ein.

Danach wird es noch über einen Zeitraum von mehreren Stunden möglich sein, den Geschlechtsakt ein weiteres Mal auszuführen. Wer darauf achtet, wird bereits die passenden Möglichkeiten erkennen.

So eignet sich die Einnahme von Levitra beispielsweise ideal wenn Sie vor dem Geschlechtsverkehr noch im Bad etwas frisch machen.

Da die Wirkung bereits nach etwa 20 Minuten eintreten kann, sollte spätestens beim Vorspiel die Wirkung bereits eintreten können.

Die möglichen Nebenwirkungen

vardenafil-nebenwirkungen

Auch bei Levitra gibt es natürlich verschiedene Nebenwirkungen, die sich dabei einstellen können.

  • Die Erfahrungen mit Levitra zeigen, dass dies zum einen eine falsche Dosierung als Auslöser haben kann.

Daher sollte die Dosierung nicht direkt zu Beginn die stärkste sein. Weiterhin kann aber auch eine individuelle Unverträglichkeit ein Grund für die körperlichen Reaktionen sein.

Die Patienten, welche sich bereits mit Levitra beschäftigen, sind allerdings der Meinung, dass das Medikament eine gute Verträglichkeit besitzt. Viele der Nebenwirkungen klingen daher schon nach kurzer Zeit wieder ab.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass die Nebenwirkungen von Levitra nicht von allzu langer Dauer sind.

Ärzte weisen regelmäßig darauf hin, dass sich der Körper innerhalb mehrerer Einnahmen auch an das Potenzmittel gewöhnen kann. Zwar treten manchmal Gesichtsrötungen, Kopfschmerzen und Schwindel auf, es ist aber nicht davon auszugehen, dass diese von längerer Dauer sind.

 

Wie zu erkennen ist, fallen die Nebenwirkungen bei Levitra sehr gering aus und die meisten Patienten berichten davon gar keine Nebenwirkungen verspürt zu haben.

Die häufigsten Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder eine Gesichtsrötung, treten von der verbesserten Durchblutung und dem gesenkten Blutdruck auf. So führt ein gesenkter Blutdruck beispielsweise zu Kopfschmerzen und die verbesserte Durchblutung macht sich eben auch in den kleinsten Äderchen im Gesicht bemerkbar. 

Artikel Empfehlung:

Preis-Leistungs-Verhältnis

preis-leistung

Weiterhin spricht auch bei einem Medikament das Verhältnis von Preis und Leistung eine deutliche Sprache.

  • Die Erfahrungsberichte mit Vardenafil zeigen, dass dabei ein klarer Vorteil zu vergleichbaren Medikamenten vorhanden ist.

Dies liegt unter anderem auch an der niedrigeren Dosierung, die für den Einsatz notwendig ist. Der finanzielle Vorteil, der sich so aus der Nutzung des Medikaments ergibt, macht so häufig einen Anteil von bis zu 20 Prozent aus. Gerade bei einer längerfristigen Anwendung ergibt sich daraus ein finanzieller Vorteil in einer Höhe, wie er nicht mehr zu vernachlässigen ist.

Viele Patienten teilen eine Tablette um noch mehr am Preis sparen zu können. Somit wird Vardenafil in 20mg noch immer am häufigsten verkauft. Selbst wenn dann vielleicht nur 10mg (durch das halbieren der Tabletten) genutzt werden.

Was sind die wesentlichen Vorteile von Levitra?

Im wesentlichen lassen sich die Vorteile des Medikaments mit den folgenden Punkten beschreiben:

  • Sie können eine härtere Erektion erreichen
  • Eine Erektion lässt sich länger halten
  • Der Sex lässt sich besser genießen
  • Die Nebenwirkungen fallen sehr gering aus

Natürlich haben diese Vorteile auch stets etwas mit der individuellen Ausprägung der erektilen Dysfunktion zu tun.

Manche Männer erreichen zwar kurzzeitig eine Erektion, können sie in der Folge aber nicht halten.

In der Summe sorgt die Einnahme von Levitra also für ein rundum verbessertes Sexualleben, welches auf lange Sicht einige Vorteile bietet. Häufig genügt es bereits das solch ein starkes Potenzmittel für ein stärkeres Selbstbewusstsein sorgt und somit auch dem Mann mehr Sicherheit vermittelt.

  • Ist das Selbstbewusstsein größer, macht auch der Sex mehr Spaß.

Wechselwirkungen

wechselwirkungen

Die Erfahrung mit Levitra zeigt, wie wichtig es ist, sich im Vorfeld darüber zu informieren, um weitere Risiken auszuschließen.

Zunächst darf der Wirkstoff Vardenafil nicht gemeinsam mit anderen PDE-5-Hemmern eingesetzt werden.

Weiterhin können Präparate wie verschiedene Pilzmittel oder nitrithaltige Medikamente und Alpha-Adrenozeptor-Antagoniste zu Problemen führen. Antiarrhythmika können in Kombination mit Levitra ebenso zu Herzrhythmusstörungen führen.

Eine etwas ungewöhnliche Wechselwirkung geht auch beim PDE-5-Medikament Levitra von Grapefruitsaft aus. Dies liegt an einem Enzym, welches im Getränk enthalten ist.

  • In der Folge kann das Vardenafil nicht mehr wie gewohnt im Körper abgebaut werden, wodurch es zu verschiedenen Nebenwirkungen kommen kann.

Gegenanzeigen

Weiterhin gibt es eine Reihe an verschiedenen Bedingungen, unter denen Levitra nicht eingesetzt werden sollte.

Alles beginnt bereits mit einer Allergie gegen den enthaltenen Wirkstoff, oder auch die damit in Verbindung stehenden Hilfsstoffe. Weiterhin sollten Patienten, die unter Schäden an Leber oder Nieren leiden, sich vorher detailliert von einem Arzt beraten lassen.

Dies hat damit zu tun, dass weiterhin für den geordneten Abbau der Wirkstoffe gewährleistet werden muss.

Sollten Sie in der Vergangenheit schon einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben, so sollten Sie besser auf die Einnahme verzichten oder da sProblem genau mit dem Urologen besprechen. 

Auch ein sehr niedriger Blutdruck kann gegen die Einnahme des Medikaments sprechen.

Grundsätzliche Vorsicht ist bei verschiedenen Beeinträchtigungen des Herzens geboten. Gleiches gilt auch für verschiedene Krebsarten, sowie einer Störung der Blutgerinnung, die dabei vorliegen kann.

  •  Eine vollständige Liste der Wechselwirkungen und Gegenanzeigen finden Sie auch im Beipackzettel.

Welche Alternativen gibt es zu Levitra?

Neben Levitra gibt es noch Viagra und Cialis als sehr bekannte und beliebte Potenzmittel.

Die Unterschiede machen sich wie folgt bemerkbar:

  • Viagra benötigt 20 Minuten länger bis es wirkt
  • Cialis verfügt über mehr Nebenwirkungen als Levitra

Viagra benötigt nicht nur etwas länger bis die Wirkung eintritt, auch die Nebenwirkungen können stärker ausfallen. Cialis wirkt zwar mit 36 Stunden deutlich länger als Levitra, hat dafür aber auch über diesen gesamten Zeitraum mögliche Nebenwirkungen.

Levitra ist als das Nebenwirkungsärmste Potenzmittel bekannt, ist preislich am günstigsten und bietet eine zufriedenstellende Wirkung. 

Erektion langfristig verstärken

tipps-tricks-erektion

Besonders wichtig ist im Umgang mit dem Potenzmittel, sich nicht nur auf die Medikation an sich zu verlassen.

Stattdessen sollte es hier das Ziel sein, selbst nachhaltige begleitende Maßnahmen zur Medikation in Betracht zu ziehen, die für weitere Vorteile sorgen.

Alles beginnt bereits mit einer Umstellung des eigenen Lebensstils und der Eliminierung von Faktoren, die dabei einen negativen Einfluss haben können.

  • Verzicht auf Nikotin

Wichtig ist beispielsweise der Verzicht auf Nikotin, da dieses für zusätzliche Ablagerungen in den Blutgefäßen sorgen kann, die den Blutfluss zusätzlich einschränken können.

  • Gesunde Ernährung

Weiterhin kann eine gesunde Ernährung laut Erfahrungsberichten ein wichtiger Beitrag zur Wirkung sein. Eine entsprechende Anpassung zieht beispielsweise eine Normalisierung der Cholesterinwerte nach sich, welche sich ebenfalls positiv auf die Ablagerungen in Arterien auswirken können.

  • Sportliche Betätigung

Diese Verbesserung lässt sich zudem durch regelmäßige Sporteinheiten verstärken, welche ebenfalls in Betracht gezogen werden sollten. Studien konnten belegen, dass ein solcher Lebensstil grundsätzlich klare Vorteile in Bezug auf eine erektile Dysfunktion nach sich ziehen kann.

Wichtig ist hier die langfristige Aufrechterhaltung dieser Maßnahmen, um die Vorteile ausnutzen zu können.

  • Mehr Testosteron = Mehr Leistung im Bett.
Bier und viel Zeit auf dem Sofa sorgen eher dafür das die Potenz nachlässt und nicht wächst.

Der Einfluss von Alkohol auf das Medikament

Eine wichtige Frage der Diskussion über ein Potenzmittel ist stets der Einfluss von Alkohol.

Grundsätzlich gibt Bayer in der Packungsbeilage an, dass Alkohol nur einen geringen Einfluss auf die Wirkung hat.

  • Ein geringer Konsum, zum Beispiel ein Glas Wein oder Bier, sollte dabei noch kein Problem darstellen.

Handelt es sich aber um eine größere Menge, kann das Medikament seine Wirkung unter Umständen nicht mehr vollständig entfalten.

Die Erfahrungen mit Levitra belegen, dass nach Möglichkeit auf den Konsum von Alkohol in großen Mengen verzichtet werden sollte.

Dies liegt daran, dass beispielsweise das Risiko von Nebenwirkungen auf diesem Wege erhöht werden kann. Darauf weist auch der Anbieter in seiner Packungsbeilage hin.

Manche Männer argumentieren nun mit dem Punkt, der Alkohol würde enthemmend wirken und biete so eine Möglichkeit, auch psychischen Druck vom sexuellen Akt zu nehmen. Dies mag stimmen, aber übertreiben sollte man es damit auf keinen Fall.

Während ein paar Bier vielleicht sogar die Wirkung durch eine lockere Einstellung im Kopf verstärken könnten, ist die Überschreitung der Grenze dann leider schnell passiert.

Grob gesagt:

  • Unter 1,0 Promille ist noch mit einer Wirkung von Vardenafil zu rechnen
  • Bei unter 0,5 Promille wird die Wirkung wohl nicht beeinträchtig sein

Welche Levitra Dosierung sollte ich wählen?

levitra dosierungen

Wenn Sie mit Ihrem gesundheitlichen Problem zu einem Hausarzt gehen, wird dieser die optimale Dosierung für Sie finden.

Grundsätzlich raten Mediziner dazu, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen, um so auch das Risiko von Nebenwirkungen gering zu halten.

Levitra selbst wird dabei in den Abstufungen von 5mg, 10mg und 20mg auf dem Markt angeboten. Dies gilt auch für Vardegin dem Vardenafil Generikum.

Sollte eine Einnahme der geringsten Wirkstoffmenge pro Tablette nun noch nicht ausreichen, um die gewünschten Erfolge zu erzielen, kann die Dosierung gesteigert werden.

Viele Nutzer im Internet empfehlen es aber eher direkt die 20mg Dosierung von Levitra zu bestellen und dann beim ersten mal die Tablette zu teilen.
  • Ist die Dosierung der 10mg noch zu schwach?

Kann das nächste mal die volle 20mg Tablette genommen werden. Ist die Dosierung der 10mg zu stark? Kann das nächste mal die andere hälfte erneut geteilt werden um somit 5mg zu erhalten.

Ist es genau passend? Gute Wirkung bei geringer Nebenwirkungen? Dann könnten 10mg genau das richtige für Sie sein.

Anstatt das Sie dann in Zukunft immer 10mg Levitra bestellen, wäre es empfehlenswert eher die 20mg Tabletten zu bestellen und diese in Zukunft immer zu teilen. Somit sparen Sie am Preis und erhalten die doppelte Menge an Tabletten.

Was gibt es beim Erwerb zu beachten?

Beim Kauf von Levitra ist es von sehr großer Bedeutung, auf die Seriosität des Anbieters zu achten.

Dies liegt daran, dass es leider auf diesem Bereich immer wieder schwarze Schafe gibt.

Sollte Ihnen Levitra ohne Rezept im Internet angeboten werden, sollten Sie sich definitiv dagegen entscheiden.

Die Erfahrungen mit Levitra zeigen, dass dies ansonsten ein Risiko für die Gesundheit sein kann. Unseriöse Anbieter tendieren dazu, keine Originalmedikamente zu verkaufen, schließlich lässt sich mit Fälschungen deutlich mehr verdienen.

In diesem Fall dürften Sie kaum mit einer nennenswerten Wirkung rechnen. Noch gefährlicher können falsche Dosierungen oder fehlerhafte Wirkstoffe sein, da in diesem Fall sogar das Risiko von Nebenwirkungen steigt.

Levitra Fake Pillen & Shops erkennen

levitra generika fake

Es gibt in der Praxis sogar verschiedene Warnsignale, auf welche Sie achten können.

  • Bonuspillen sind illegal
  • Rezeptpflicht muss eingehalten werden
  • Zahlung auf Rechnung wäre ideal

Viele Anbieter die Ihnen Fälschungen anbieten, werben mit „Bonuspillen„. Solche Angebote finden Sie nur bei illegalen Shops, denn keine legale Versandapotheke kann Ihnen auf verschreibungspflichtige Tabletten ein paar Bonuspillen mitgeben. Dies ist noch nicht einmal bei rezeptfreien, apothekenpflichtigen Medikamenten möglich.

Die Rezeptpflicht sollte stets eingehalten werden. Wird Ihnen Levitra oder ein Vardenafil Generika rezeptfrei angeboten, handelt der Shop illegal. Sie machen sich zudem auch strafbar. Es sollte entweder das Original Rezept vom Facharzt verlangt werden, oder Ihnen sollte eines per Online Sprechstunde ausgestellt werden können.

Im Idealfall können Sie Levitra auf Rechnung kaufen, somit zahlen Sie erst nach dem Erhalt der Ware. Dies ist besonders für skeptische Neukunden gut geeignet.

Vardenafil Preise ansehen

Ihre persönliche Erfahrung

  • Haben Sie selbst Erfahrungen mit Levitra oder Vardenafil Generika gemacht?

Berichten Sie uns gerne davon in der Kommentarfunktion unterhalb diesen Artikels. Wir werden Ihren Erfahrungsbericht so schnell wie möglich freischalten. 

Autor:Quellen:Datum:
Inhalt verfasst und überprüft von: Marco Hirsch.

Medizinstudent & Experte im Bereich Sexualmedizin. Erfahrung als Autor seit über 5 Jahren. Betreuung verschiedener Projekte im Bereich der Sexual-, und Allgemeinmedizin.

Verwendete Literatur & Quellenangabe:

  • Vardenafil – Wikipedia
  • Vardenafil (Levitra) for erectile dysfunction: a systematic review and meta-analysis of clinical trial reports. – ncbi
  • User Reviews for Levitra to treat Erectile Dysfunction – drugs.com
  • Vardenafil – Wirkstoff – Sanego
  • Vardenafil: Bereits 30 000 Männer in Studie untersucht – Ärzteblatt
Inhalt verfasst am 12. Oktober 2016 – Letzte Aktualisierung am 24. Oktober 2019
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


  • Ralf

    ‣ Wie lange hat es gedauert bis Levitra gewirkt hat?
    Hmm ich hab ca eine Stunde nach der Einnahme Geschlechtsverkehr gehabt. Kann sein das es schon früher wirkte, zumindest verspürte ich schon früher leichte Hitzewallungen.

    ‣ Wie stark war die Wirkung?
    Sehr stark! So eine harte Erektion hatte ich vorher noch nicht gekannt. Klappte auch in wenigten Stunden direkt 2 mal. Also das ging vorher nicht.

    ‣ Wie lang hielt die Wirkung an?
    Bei mir hielt die Wirkung für etwa 4 Stunden an.. also ich hatte 2 mal Geschlechtsverkehr. Kann nicht sagen ob es danach nochmal geklappt hätte.

    ‣ Welche Nebenwirkungen haben Sie verspürt?
    Ich spürte einen leichten roten Kopf und etwas Hitze/Wärme. Verging aber wieder flott. Hab mir auch mal im Bad Wasser ins Gesicht gehauen, dann ging es wieder besser.

    ‣ Würden Sie Levitra erneut nehmen oder nehmen Sie es dauerhaft?
    Ja, ich habe 20mg bestellt und 10mg eingenommen, ich denke ich mache das nochmal und teile auch die restlichen Tabletten.

    ‣ Würden Sie Levitra weiterempfehlen?
    Ja, wenn jemand nicht schon einen ungalaublich hohen Testolevel hat und das passende Kleingeld vorhanden ist. Es macht auf jeden Fall mehr Spaß mit, also ohne!

    ‣ Was ist Ihnen noch aufgefallen?
    Der hohe Preis für Otto Normal Bürger wenn es nicht die Krankenkasse zahlt (was ich nicht glaube).

    ‣ Woher haben Sie Levitra erhalten?
    Online Apotheke mit Rezeptausstellung. Klappte sehr gut und das Levitra war schon am nächsten morgen da.

     
    Antworten
  • Hero

    ‣ Wie lange hat es gedauert bis Levitra gewirkt hat?
    Etwa eine Stunde. Kann sein das es schon früher wirkte, aber ich hatte nach einer Stunde den geplanten Geschelchtsverkehr.

    ‣ Wie stark war die Wirkung?
    Stark genug, mein Glied war stärker als sonst, er stand einfach stramm!

    ‣ Wie lang hielt die Wirkung an?
    Den gesamten Geschlechtsverkehr über, also ca eine Stunde. Eine zweite Runde gab es nicht.

    ‣ Welche Nebenwirkungen haben Sie verspürt?
    Einen leicht geröteten Kopf, aber das kann auch nur ein Wärmegefühl gewesen sein.

    ‣ Würden Sie Levitra erneut nehmen oder nehmen Sie es dauerhaft?
    Ja, ich hab noch 2 Tabletten und werde es danach wieder bestellen, zumindest für den etwas besonderen Sex.

    ‣ Würden Sie Levitra weiterempfehlen?
    Ja, für jedem der wilden Porno Sex haben möchte 😉

    ‣ Was ist Ihnen noch aufgefallen?
    Nichts, war alles bestens.

    ‣ Woher haben Sie Levitra erhalten?
    Ich habe im Internet Levitra bestellt, mir wurde da von einem Arzt ein Rezept ausgestellt. War 2 Tage später da

     
    Antworten
  • Michi

    Hiermit wollte ich mal kurz sagen das Levitra bei mir anfangs sehr gut gewirkt hat, aber mit der Zeit habe ich mich scheinbar daran gewohnt? Ich hatte 10mg und jetzt nehme ich 20mg. Damit fahre ich besser. Anfangs hatten die 10mg aber so stark gewirkt wie jetzt die 20mg.

    Wie auch immer, Wirkung ist da und Nebenwirkunen eigentlich nie. Jetzt mit den 20mg hab ich öfters mal Kopfschmerzen, hatte ich mit 10mg nie. Aber ansonsten alles top!

     
    Antworten
  • Peter

    Ganz wohl ist mir nie wenn ich die 5 mg einnehme, da ich immer ein wenig Angst habe vor erneuten unerwarteten Nebenwirkungen. Aber letzthin haben sie sich nicht mehr verändert. Roter Kopf, leicht verstopfte Nase und vereinzelt geringes Unwohlsein aber nur kurz.
    Der Arzt versicherte mir, dass die Nebenwirkungen immer dieselben bleiben.Ich hoffe dass dies so bleibt. Wenn man Angst vor unerwarteten Nebenwirkungen hat, dann funktioniert auch der Sex nicht.

     
    Antworten
  • Alexxx

    Servus hallo… ich habe seit 2 Jahren Erfahrungen mit Levitra gemacht und war bis auf vereinzelte ausnahmen echt immer zufrieden. Ich bestelle mir mit Rezept über das Internet einfach direkt 32 Stück und das hält dann bei mir auch lange.

    Es hat nicht so gut funktioniert wenn ich zuviel getrunken habe und wenn ich sehr sehr gut gegessen habe.. dann habe ich oft nur einen roten kopf gehabt und weniger von der wirkung.

    Ansonsten kann ich nur positives sagen. Mit anderen Potenzmittel habe ich allerdings auch keine Erfahrung gemacht daher … kein Plan wie gut da andere sind…

     
    Antworten
  • Sebastian

    ‣ Wie lange hat es gedauert bis Levitra gewirkt hat?
    Sofort! Habs genommen und nach rund 5 bis 10 Minuten wurde meine Erektion schon deutlich härter als ohne.

    ‣ Wie stark war die Wirkung?
    Anfangs ganz okay, nach einer Stunde deutlich stärker. So eine starke Erektion hatte ich noch nie.

    ‣ Wie lang hielt die Wirkung an?
    Weiss ich nicht genau, nach 2 Stunden habe ich es nicht „nochmal“ probiert.

    ‣ Welche Nebenwirkungen haben Sie verspürt?
    Keine, naja bisschen schwindelig vielleicht, aber das kann auch placebo gewesen sein und ich war nur aufgeregt.

    ‣ Würden Sie Levitra erneut nehmen oder nehmen Sie es dauerhaft?
    Ja, habs nur einmal genommmen nach dem ich mich hier informiert hatte und hab nun noch 3 Tabletten. Werde es weiterhin nehmen wenn die Wirkung und Nebenwirkungen so bleiben.

    ‣ Würden Sie Levitra weiterempfehlen?
    Ja, wenn es weiterhin so gut ist, JA!

    ‣ Was ist Ihnen noch aufgefallen?
    Nichts nennenswertes.

    ‣ Woher haben Sie Levitra erhalten?
    Auf der Online Klinik oder wie die Seite hieß die hier verlinkt ist. Werde dort wieder bestellen, eMail hab ich ja bekommen.

     
    Antworten
  • Frage

    Wollten hier nur mal kurz berichten das ich mit Levitra durchaus auch Nebenwirkungen habe. Bin er auch eine sehr empflindliche Person!

    Habe mit Levitra immer gerötete Haut im Gesicht. Unter den Augenknochen und an der Stirn ab und zu auch noch. Das wirkt oft bisschen peinlich und nimmt mir manchmal die Lust auf Sex, weil ich mich selbst dann nicht gerne ansehe.

    Bin ein sehr heller Hauttyp. Kann an das irgendwie bebehen?

     
    Antworten