Erfahrung mit Levitra Alles über Erfahrungsberichten mit Levitra

Wie funktioniert Levitra?

Wenn Sie wissen wollen wie Levitra funktioniert, erklären wir Ihnen die Funktion von Levitra in diesen Artikel. Fragen wie „Was ist Levitra?“ „Wofür ist Levitra“ und „Was genau macht Levitra“ werden hier sehr einfach und schnell erklärt. 

Wie genau funktioniert Levitra?

Wir wollen es nicht verkomplizieren und halten es einfach. Levitra ist wie Viagra ein PDE-5-Hemmer. Das bedeutet das ein bestimmtes Enzym blockiert wird, welches für den zu schnellen Abbau der Erektion verantwortlich ist. Somit wird dafür gesorgt das die Erektion des Mannes langer anhält und nicht zu schnell wieder absinkt.

Außerdem wird durch die verbesserte Durchblutung im Genitalbereich dafür gesorgt das mehr Blut in den Penis fließen kann und somit eine Erektion leichter aufgebaut wird. Es ist mit Levitra also einfacher eine Erektion aufzubauen und diese auch zu halten.

Wer große Schwierigkeiten damit hat eine Erektion aufzubauen, bekommt mit Levitra in der 20mg Dosierung die größte Hilfe die es gibt. Für junge Männer genügt häufig eine 10mg Dosierung, denn somit wird eine härtere Erektion als ohne Levitra erzeugt. Auch wer beispielsweise eine zweite Nummer einlegen möchte, kann mit Levitra schneller wieder zur Sache kommen. 

Wer darf Levitra einnehmen?

Im Prinzip darf jeder Mann über 18 Jahre und ohne Allergie gegenüber den Wirkstoff Vardenafil, dieses Potenzmittel einnehmen. Vorausgesetzt ist das keine „für den Geschlechtsverkehr ausreichende“ Erektion aufgebaut oder gehalten werden kann.

Darunter können Männer im Alter von 18 Jahren, genauso betroffen sein wie Männer im Alter von 80 Jahren. Statistisch gesehen sind Männer ab dem Alter von 30 Jahren natürlich häufiger davon betroffen als jüngere Männer. Doch besonders da es auch psychische Gründe haben kann, warum keine zufriedenstellende Erektion aufgebaut werden kann, sind immer häufiger auch jüngere Männer betroffen.

Es gibt natürlich noch einige Wechselwirkungen die beachtet werden sollten und wer unter Herzerkrankungen leidet oder Blutdrucksenker nimmt, sollte auf die Einnahme solcher Potenzmittel ebenfalls verzichten. 

Wie schnell wirkt Levitra?

Levitra gehört zu den am schnellsten wirkenden Potenzmittel. Die Wirkung setzt bereits nach etwa 20 bis 30 Minuten ein und wirkt somit fasst doppelt so schnell wie Viagra. Denn die blaue Pille wirkt in den meisten Fällen erst nach 30 bis 40 Minuten.

Laut Beipackzettel soll Levitra natürlich dennoch etwa eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Auch um einfach zu sein das die Wirkung sich voll entfaltet hat und bereit für den Einsatz ist.

Laut Studien konnte teilweise sogar eine Wirkung nach bereits 10 Minuten nachgewiesen werden. Damit ist Levitra eindeutig das am schnellsten wirkende Potenzmittel. Das sorgt dafür das Levitra auch sehr spontan eingenommen werden kann.

Gibt es Nebenwirkungen?

Ja, natürlich gibt es auch bei Levitra Nebenwirkungen. Diese fallen allerdings sehr gering aus. Levitra mit dem Wirkstoff Vardenafil, wird als das Nebenwirkungsärmste Potenzmittel betitelt. Die meisten Patienten geben in Erfahrungsberichten an gar keine Nebenwirkungen verspürt zu haben.

Danach folgen die Angaben wie Kopfschmerzen, Gesichtsrötung oder eine verstopfte Nase. Diese Symptome sind üblich bei PDE-5-Hemmer und wird von den meisten Patienten als nicht weiter störend empfunden.

Gibt es Levitra Generika?

vardegin levira generikaJa, mittlerweile sogar nur noch. Bayer hat im Dezember 2018 die Produktion von Levitra eingestellt. Das bedeutet das zwar noch einige Packungen im Umlauf sind, mit der Zeit diese aber immer weniger werden.

Das ganze hat mit dem Patentschutz zu tun, welcher im Dezember 2018 abgelaufen ist. Seit dem können also auch andere Unternehmen ein Generika mit dem Wirkstoff Vardenafil auf den Markt bringen.

Generika wirken genauso effektiv wie die Original Medikamente, sind aber günstiger. Das ganze belebt den Konkurrenzkampf und sorgt für glückliche Kunden, die nicht weiter nur das ein und gleiche Medikament nehmen müssen. Aktuell ist Vardegin, das beliebteste Vardenafil Generika.

Die Wirkung von Vardegin ist, da der Wirkstoff „Vardenafil“ der gleiche ist, natürlich die gleiche. 

Woher erhalte ich Levitra bzw. Vardegin?

Ein Medikament mit dem Wirkstoff Vardenafil kann in jeglicher lokalen Apotheke oder Online Versandapotheke erworben werden. Natürlich nur gegen Vorlage eines gültigen Rezept’s.

Dieses Rezept erhalten Sie von Ihren Hausarzt oder auch Urologen. Wenn Ihnen dieser Termin zu unangenehm ist, können Sie auch eine Ferndiagnose über Online Kliniken in Anspruch nehmen. Dort müssen Sie einen Fragebogen wahrheitsgetreu ausfüllen und können anschließend das Rezept von einem Arzt ausgestellt bekommen.

Der Anbieter kümmert sich dann darum das dieses Rezept schnellstens an eine Versandapotheke weitergeleitet wird, welche den Versand des Medikaments veranlasst. Somit erhalten Sie originales deutsches Levitra bzw. Vardenafil Generika und müssen dafür nicht das Haus verlassen. Praktisch, Diskret und sehr schnell. 

Die Vorteile sind also klar, doch was wären die Nachteile? Als Nachteil wird in den meisten Fällen der höhere Preis angesehen. Tatsächlich kostet der Service mit der Online-Rezeptausstellung, dem versicherten Expressversand und der gesamten diskreten Abwicklung mehr als wenn Sie das Medikament nur in der Apotheke kaufen würden. Die meisten Patienten sind allerdings damit einverstanden, für diesen All-Inklusive-Service auch mehr zu zahlen.

online-klinik-besuchen-klick

Wenn Sie eine genauere Erklärung über den Wirkstoff benötigen, können Sie sich auch den Vardenafil Eintrag auf Wikipedia durchlesen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.